Modus 2017/2018

Modus Saison 2017/18

 

1. Einteilung der Teams in eine Allgäu Liga I. (z.B. 7 Teams) und

    eine Allgäuliga II. (z.B. 7 Teams). Die Einteilung erfolgt nach 

    Endtabellenstand der Saison 2016/2017. 

 

2. In der Allgäuliga I. wird eine Einfachrunde (Hin- u. Rückspiel)

    als Vorrunde - also jeweils 12 Spiele pro Team ausgetragen und

    eine Play-Off-Runde angehängt, die eine erneute Einfachrunde

    der zuvor  auf Platz 5-7 platzierten Teams vorsieht. Der

    Vorrundensiebte startet dabei mit 0 Bonuspunkten, der Sechste

    mit einem Punkt und der Fünftplatzierte mit 2 Bonuspunkten!

    Der danach Letztplatzierte ist der Absteiger in die Allgäuliga II.

    der darauffolgenden Saison.

    Den Meister spielen die Teams auf den Vorrundenplätzen 1-4 wie

    folgt aus: 

    In einem jeweiligen Hin- und Rückspiel (Erster gegen Vierter,

    Zweiter gegen Dritter) treffen die Teams zu diesen

    Halbfinalspielen aufeinander. Es beginnen zunächst der Dritt-

    und Viertplatzierte mit ihren jeweiligen Heimspielen. Die beiden

    Verlierer der Halbfinals bestreiten dann das Spiel um Platz 3 u. 4

    (Heimrecht der besser Vorrundenplatzierte)! Die beiden Sieger

    erreichen das Finalspiel (auf neutralem Platz). Allen Teams der

    Allgäuliga I. wird auch diese  Saison, nach Absprache unter den

    Teamvertretern aller 7 Teams, die Möglichkeit eröffnet, ihre

    einzusetzenden Kontingentspieler, aus bis zu 5 meldemöglichen

    Akteuren, auszusuchen! Durch diese Sonderregelung (aus dem

    Jahr 2009/2010) wird der Satzungsparagraph 2 b, u. d, außer

    Kraft gesetzt! Es dürfen jedoch nur so viele Spieler pro Match

    eingesetzt werden, wie es in der Satzung verankert ist. 

 

    In der Allgäuliga II. wird ebenfalls eine Einfachrunde

    (Hin- u. Rückspiel) als Vorrunde - also jeweils 12 Spiele pro

    Team ausgetragen und eine Play-Off-Runde angehängt, der

    Tabellenerste steigt dann in der darauffolgenden Saison in die

    Allgäuliga I. auf.

    Den Meister spielen die Teams auf den Vorrundenplätzen 1-4 wie

    folgt aus: 

    In einem jeweiligen Hin- und Rückspiel (Erster gegen Vierter,

    Zweiter gegen Dritter) treffen die Teams zu diesen

    Halbfinalspielen aufeinander. Es beginnen zunächst der Dritt-

    und Viertplatzierte mit ihren jeweiligen Heimspielen. Die beiden

    Verlierer der Halbfinals bestreiten dann das Spiel um Platz 3 u. 4

    (Heimrecht der besser Vorrundenplatzierte)! Die beiden Sieger

    erreichen das Finalspiel (auf neutralem Platz).

    Die nach der Vorrunde auf Platz 5-7 platzierten Teams spielen in

    einer Platzierungsrunde (nur jeweils einmal gegeneinander, mit

    jeweils einem Heimspiel) die Plätze 5 bis 7 aus. Die

    Spielpaarungen lauten dabei: 5 gegen 7, 6 gegen 5 und 7 gegen 6.

    Der Vorrundensiebte startet dabei mit 0 Bonuspunkten, der

    Sechste mit einem Punkt und der Fünftplatzierte mit 2

    Bonuspunkten!

    Allen Teams der Allgäuliga II. wird auch diese Saison, nach

    Absprache unter den Teamvertretern aller 7 Teams, die

    Möglichkeit eröffnet, ihre einzusetzenden Kontingentspieler, aus

    bis zu 4 meldemöglichen Akteuren, auszusuchen!

 

3. Es wird mit einer Auf- u. Abstiegsregelung gespielt. 

    Dabei würde der Erstplatzierte der 2. Liga grundsätzlich

    aufsteigen, der Letztplatzierte der 1. Liga absteigen. 

    Es wurde jedoch eine Klausel vereinbart, die bei beiderseitigem 

    Wunsch nach einem Verbleib in der zuvor mitgewirkten Liga,

    dies ermöglicht. Sollten die beiden Teams darüber jedoch uneinig

    sein, kommt der Auf- und Abstieg zum Tragen!

   
Saisonstart: 01.10., Ende Vorrunde: 15.02.